Externe vergleichende Qualitätssicherung

Alle Krankenhäuser in Deutschland haben die gesetzliche Verpflichtung an Maßnahmen der externen Qualitätssicherung teilzunehmen. Dadurch sollen Vergleiche zwischen einzelnen Krankenhäusern möglich gemacht werden und Möglichkeiten zum gezielten Anstoß von Maßnahmen der Qualitätsverbesserung gegeben werden.

Die Krankenhäuser dokumentieren ihre Behandlungen in verschiedenen Leistungsbereichen und durch den Einsatz von Qualitätsindikatoren (Messgrößen) wird eine Vergleichbarkeit der Leistungsbereiche zwischen den Krankenhäusern hergestellt. Sollten bei den erfassten und analysierten Daten der Krankenhäuser Abweichungen zu definierten Qualitätszielen festgestellt werden, wird in einem Strukturierten Dialog nach Ursachen für die Abweichung gesucht.  

Die hohe Qualität der medizinischen Versorgung und die Patientensicherheit in Deutschland zu erhalten und zu verbessern, ist das Ziel der bundesweiten Qualitätssicherung im Gesundheitswesen.

Hierfür ist es notwendig, dass zu unterschiedlichen Zeitpunkten Behandlungsdaten erhoben, zusammengeführt und ausgewertet werden. Die Daten von Patientinnen und Patienten genießen ein sehr hohes Maß an Sicherheit, daher werden hierbei überaus strenge Datenschutz-​ und Datensicherheitsmaßnahmen eingehalten. So wird gewährleistet, dass keine Rückschlüsse auf Sie persönlich als Patientin oder Patient gezogen werden können.

Veröffentlicht werden die zentralen Ergebnisse der Qualitätssicherung in den Bundesauswertungen und im Qualitätsreport des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). In den Qualitätsberichten der Krankenhäuser werden außerdem die jeweiligen Ergebnisse veröffentlicht.

Downloads

Hier finden Sie alle notwendigen Dokumente zum Herunterladen.

Qualitätssicherung
Patienteninformation zur Datenerhebung für die Qualitätssicherung im Krankenhaus
Dekubitusprophylaxe
Maßnahmen nach Expertenstandard
Vermeidung nosokomialer Infektionen
Regelmäßige Händedesinfektion vor und nach Patientenkontakt, etc.
Ambulant erworbene Pneumonie
Eine ambulant erworbene Pneumonie ist definiert als eine Pneumonie, die außerhalb des Krankenhauses erworben wird.
Mammachirurgie
Das QS-Verfahren Mammachirurgie fokussiert die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Brustkrebs (Mammakarzinom).

Qualitätsbericht

Seit 2005 sind die Krankenhäuser in Deutschland gesetzlich dazu verpflichtet, einen strukturierten Qualitätsbericht zu erstellen und über ihre Arbeit zu informieren. Die Intention dieser Qualtiätsberichte ist es, die Informationen für die Patienten verständlich zu übermitteln.

Die Fachklinik Hornheide informiert in ihrem jährlichen Qualitätsbericht über die Strukturen und das Leistungsspektrum der Klinik.

Qualitätsbericht Fachklinik Hornheide (978,0 KiB)
Qualitätsbericht nach § 136 SGB V der Fachklinik Hornheide für das Jahr 2022

Weiterführende Informationen

Klinikportrait
Qualitätsziele
Zertifizierungen
Hygiene
Medizinproduktesicherheit
Externe Qualitätssicherung