Krankheitsbilder
Hautkrebs
titleimage

Hautkrebs

Unter dem Begriff Hautkrebs werden verschiedene Krebserkrankungen der Haut zusammengefasst, die in vielfältigen Erscheinungsformen auftreten. Unterschieden werden der sog. schwarze Hautkrebs (malignes Melanom) und der helle Hautkrebs. Zu letzterem zählen das Basalzellkarzinom und das Plattenepithelkarzinom.

Die Häufigkeit von Hautkrebs steigt seit einigen Jahrzehnten stetig an. Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge treten weltweit jedes Jahr zwei bis drei Millionen neue Fälle von hellem Hautkrebs sowie mehr als 130.000 neue Fälle von malignem Melanom auf. Die höchsten Zuwachsraten weltweit werden in Australien beobachtet. Hier gibt es jedes Jahr etwa 50-60 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner. In den USA erkranken rund 10-25 und in Mitteleuropa etwa 10-12 Personen pro 100.000 Einwohner.

Das maligne Melanom macht in Deutschland derzeit mit etwa 14.000 Neuerkrankungen pro Jahr drei Prozent aller bösartigen Neubildungen aus und ist für etwa ein Prozent aller Krebstodesfälle verantwortlich. Die Fälle von hellem Hautkrebs werden in Deutschland nicht flächendeckend erfasst. Aus großen epidemiologischen Studien ist jedoch bekannt, dass jedes Jahr fast 120 von 100.000 Einwohnern an hellem Hautkrebs erkranken. Davon entfallen etwa 100 Fälle auf das Basalzellkarzinom, das damit der häufigste bösartige Tumor beim Menschen überhaupt ist, und etwa 20 Fälle auf das Plattenepithelkarzinom.

Wird Hautkrebs früh erkannt, bestehen grundsätzlich für alle Arten hohe Heilungschancen.

Vom 1. Juli 2008 an haben gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren alle zwei Jahre einen Anspruch auf eine Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs, das so genannte „Hautkrebsscreening“. Damit soll der Tatsache Rechnung getragen werden, dass Hautkrebs in einem frühen Stadium behandelt und dann auch häufig geheilt werden kann.
Fachklinik zählt zu den besten Kliniken bundesweit

Gemäß einer Studie von FAZ-Institut und Faktenkontor gehört die Fachklinik Hornheide zu den besten Krankenhäusern Deutschlands. 

Mehr ...

Priv.-Doz. Dr. Schulze und Dr. Fluck wurden - wie auch schon in den Jahren 2014 bis 2017 - für Ihre Expertise im Bereich "Hautkrebs" in der FOCUS Ärzteliste "Top-Mediziner 2018" ausgezeichnet.

Mehr ...
PD Dr. Hirsch ausgezeichnet

Den Black Pearl Scientific Award erhielten der frischgebackene Chefarzt der Plastischen Chirurgie an der Fachklinik Hornheide, Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Hirsch und Prof. Michele De Luca und ihre Teams "für ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer lebensverändernden Gentherapie".

Mehr ...
Aktionstag Hygiene 2018

Die Fachklinik Hornheide hat am 08.05.2018 im Eingangsbereich der Fachklinik einen Aktionstag der Hygiene veranstaltet. Zahlreiche Mitarbeiter/ innen, Patienten und Besucher informierten sich am Aktionsstand über Händehygiene, Antibiotika und Hautschutz.

Mehr ...
Neuer Chefarzt für die Plastische Chirurgie

Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Hirsch ist seit dem 01.03.2018 neuer Chefarzt der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie, Handchirurgie der Fachklinik Hornheide in Münster.

Mehr ...
Erstes Hornheider Herbst-Symposium

Am 29.11.2017 fand in der Fachklinik Hornheide das Erste Hornheider Herbst-Symposium statt mit dem Thema "Aktuellen Entwicklung in der Therapie von Kopf-Hals-Tumoren".

Mehr ...
Entlassmanagement

Zur Sicherstellung einer lückenlosen und passgenauen Anschlussversorgung für unsere Patienten wird seit dem 01.10.2017 in der Fachklinik Hornheide ein Entlassmanagement umgesetzt.

Mehr ...