Coronavirus
titleimage

Coronavirus SARS-CoV-2

Informationen zum Coronavirus

+++ 3G-Regelung +++

Für ALLE ambulanten Patientinnen und Patienten gilt folgende 3G-Regelung:

 

Geimpft: Vollständige Impfung (Immunschutz ab 14 Tage nach der letzten Impfung)
Genesen: Infektion mindestens 28 Tage, maximal 6 Monate zurückliegend (Ausnahme: Liegt die Genesung länger als 6 Monate zurück, wird der Nachweis einer Impfung gefordert=Immunisierung)
Getestet:

Schnelltest, max. 24 Stunden alt oder PCR-Test, max. 48 Stunden alt

Wichtig:

Nicht geimpfte Patientinnen und Patienten benötigen bei einer ambulanten OP in Vollnarkose einen negativen PCR-Test (max. 48 Stunden alt). Ein Schnelltest ist hier nicht ausreichend. 

 

Das bedeutet, wer die Klinik betreten möchte, muss eines der oben genannten Dokumente zur 3G-Regelung am Tag Ihres ambulanten Termins an der Einlass-Pforte vorzeigen. Ein Schülerausweis als Nachweis ist nicht ausreichend. Bei symptomfreien Kindern unter 6 Jahren muss kein Test vorgelegt werden.

Wer die oben genannte Regelung erfüllt, erhält vor Betreten der Klinik am Eingang ein Einlassbändchen, das am Handgelenk gut sichtbar zu tragen ist.

Wir haben als Krankenhaus eine besondere Verantwortung, unsere Patienten und Mitarbeiter maximal zu schützen.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 

+++ Ambulante Begleitpersonen +++

Für die Begleitpersonen gilt die 3G-Regelung und das Tragen einer FFP2 Maske. 

Ungeimpfte Begleitpersonen benötigen bei einer ambulanten OP in Vollnarkose einen negativen PCR Test (max. 48 Std. alt) sowie eine FFP2 Maske. Ein Schnelltest ist nicht ausreichend.

 

+++ PATIENTENINFO MEDIZINISCHE MASKENPFLICHT +++

Das Tragen der nachfolgenden medizinischen Masken sind ab dem 25. Januar 2021 in Kliniken vorgeschrieben:(Corona Schutzverordnung vom 07.01.2021)

  • medizinische Masken (sogenannte OP-Masken)
  • Masken der Standards KN95/N95
  • FFP2

Nicht mehr erlaubt:

  • Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmasken)

Wir bitten unsere Patientinnen und Patienten um Beachtung folgender Punkte:

  • Bringen Sie Ihre persönliche medizinische Gesichtsmaske mit und legen Sie diese unbedingt vor Betreten unserer Klinik an.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Maske betrifft ambulante und stationäre Patienten gleichermaßen.
  • Bitte nehmen Sie die Maske nur ab, wenn eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter von uns Sie ausdrücklich darum bittet.
  • Stationäre Patientinnen und Patienten werden von uns genauestens darüber informiert, wie und wann die Gesichtsmaske während des Aufenthalts zu tragen ist.

 

+++ WICHTIG - STATIONÄRE AUFNAHME +++

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis, sollten Sie in der Fachklinik Hornheide stationär aufgenommen werden.

  • Bitte melden Sie sich am Tag der stationären Aufnahme eine Stunde vor Ihrem geplanten Aufnahmetermin,
    frühestens um 06:15 Uhr, zunächst an unserer „Corona-Teststation“, um sich dort auf das Corona-Virus testen zu lassen.
    Ein negatives Testergebnis ist erforderlich, um Sie stationär aufnehmen zu können.


    Alternativ können Sie auch ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf oder einen tagesaktuellen negativen Schnelltest zur stationären Aufnahme mitbringen. 

Wichtiger Hinweis:

Nicht geimpfte Patientinnen und Patienten benötigen einen negativen PCR-Test (max. 48 Stunden alt). Ein Schnelltest ist nicht ausreichend. 

 

+++ BESUCHSREGELUNG +++

Besuche sind ab dem 6. Behandlungstag nach schriftlicher Genehmigung des Arztes möglich, wenn der Besucher die 2 G+ Regel erfüllt. Das heißt geimpft oder genesen + getestet. (Schnelltest max. 24 Std. oder PCR-Test max. 48 Std. alt)  Dies setzt die Einsicht in die entsprechenden Dokumente und den gültigen Personalausweis voraus. Zudem ist das Tragen einer FFP2 Maske erforderlich. 

Unabhängig hiervon dürfen Besucher keine Symptome einer möglichen Covid-19-Erkrankung aufweisen. 

Alle Patienten dürfen 1(eine) fest benannte Person pro Tag empfangen. 

In besonderen Situationen nach Entscheidung des behandelnden Arztes. 

 

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, bitten wir Sie um Berücksichtigung einiger Maßnahmen:

  1. Bitte halten Sie die Händehygiene ein und waschen sich die Hände
    • wenn Sie das Krankenhaus verlassen
    • wenn Sie nach Hause kommen
    • vor den Mahlzeiten
    • nach dem Toilettenbesuch
    • nach dem Naseputzen
  2. Husten und Niesen Sie in die Armbeuge, nicht in die Hand
  3. Halten Sie Abstand zu anderen Personen (mindestens 1,5 m)

Mit Einhaltung dieser Maßnahmen unterstützen Sie uns aktiv und verringern Ihre Gefahr der Ansteckung und somit eine weitere Ausbreitung der Coronavirus-Infektion.

 

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), infektionsschutz.de, http://www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken/erregerarten/, CC BY-NC-ND

Bitte beachten Sie!

Die Cafeteria wurde für exteren Besucherinnen und Besucher bis auf weiteres geschlossen. Unser Cafe bleibt für Einkäufe geöffnet, Getränke und Esswaren werden nur in Pappbechern und Papptellern ausgegeben, der Sitzbereich wurde geschlossen. 

Aufgrund der steigenden Zahlen von Menschen mit Corona-Infektionen werden bis auf weiteres keine Gottesdienste in der Kapelle der Fachklinik Hornheide stattfinden. Für unsere Patienten sind Kommunionfeiern auf den Patientenzimmern möglich.


Weiterführende Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Seiten des Robert Koch Institutes oder beim Bundesgesundheitsministerium. 

Robert-Koch-Institut

Bundesgesundheitsministerium

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus erhalten Sie ebenfalls auf der Seite des Robert-Koch-Institutes


Videosprechstunde

Weitere Informationen finden Sie HIER.

Videosprechstunde

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Videosprechstunde, um in der aktuellen Zeit Kontakt mit unseren Ärzten aufnehmen zu können.

Mehr ...
Terminvereinbarung via E-Mail

Nutzen Sie die komfortable Möglichkeit, über das Formular eine E-Mail mit Rückrufanfrage zu stellen.

Mehr ...
Informationen zum Corona-Virus

Wichtige Informationen für Patienten und Besucher, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Mehr ...