Die Klinik
Aktuelles
titleimage

Aktionstag Hygiene in der Fachklinik Hornheide

Die Fachklinik Hornheide hat am 05.05.2017 einen Aktionstag der Hygiene veranstaltet. Zahlreiche Mitarbeiter, Patienten und Besucher informierten sich am Aktionsstand bei der Hygienefachkraft und den Hygienebeauftragten in der Pflege über das Thema Händehygiene, Antibiotika und Hautschutz.

Kampf gegen Antibiotika-Resistenz- es liegt in deinen Händen!

„Eine korrekt durchgeführte hygienische Händedesinfektion, ist die wichtigste und einfachste  Maßnahme um Krankenhausinfektionen zu vermeiden" sagt Marion Stadtbäumer. Sie ist die Hygienefachkraft der Fachklinik Hornheide.

Die Fachklinik Hornheide nimmt an den Hygiene-Initiativen "Keine Keime", „Aktion saubere Hände“ sowie dem Projekt „EUROSAFETY HEALTH –NET“ teil.

An diesem Aktionstag wurden auch die Patienten und Besucher mit einbezogen und zum Thema Hygiene, insbesondere der Händedesinfektion, sensibilisiert. Mit einem flouroszierendem Desinfektionsmittel konnten alle Besucher des Aktionstages die korrekte Durchführung der Händehygiene mittels einer Schwarzlichtlampe (sogg. Black Box) überprüfen und Hinweise zur Optimierung erhalten.

In den Hygienestandards der Klinik sind neben vielen Maßnahmen unter anderem auch die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorgegebenen 5 Indikationen der Händehygiene beschrieben. Diese werden in regelmäßigen Abständen für alle Mitarbeiter geschult.
Die Händedesinfektion ist in den folgenden Momenten durchzuführen:
vor Patientenkontakt, vor aseptischen Tätigkeiten, nach Kontakt mit potentiell infektiösen Materialien, nach Patientenkontakt und nach Kontakt mit Oberflächen in unmittelbarer Umgebung des Patienten.

 

Aktionstag Hygiene in der Fachklinik Hornheide